Mechanisches Balett von Kurt Schmidt, 1923

Bauhaus Museum Weimar

  • Vier Glasscheiben befinden sich im Schmuckrahmen, sie wurden beidseitig bemalt.
  • Eine Reinigung und die Überprüfung der Montierung der Galsscheiben war nötig.
  • Die besondere Herausforderung war, die zahlreichen vorhandenen Arbeitsspuren (Finderabdrücke, Farbschmierer, Wischspuren) des Künstlers zu erhalten.

 

 

zur Übersicht                                                                    weiter